So klappt die Futterumstellung bei deiner Samtpfote

GoodyCat ist ein neues, sehr natürliches Alleinfuttermittel für Katzen, welches komplett auf Zucker und Getreide sowie auf Geliermittel, wie zum Beispiel Cassia verzichtet. Die Deckung des täglichen Bedarfs erfolgt durch fettarme und höchstwertige Proteinquellen in ihrer natürlichsten Form, nämlich purem Muskelfaserfleisch und einem Anteil an – für die Katzenernährung wichtigen – ausgesuchten Innereien. Damit entspricht die Zusammensetzung von GoodyCat sehr genau dem natürlichen Fressverhalten von Katzen.

Katzen brauchen Zeit…

Katzen müssen sich und vor allem ihren Darm und die Darmbakterien an diese Umstellung der Ernährung auf wirklich natürliches Futter gewöhnen. Weniger natürliche Katzenfutter enthalten üblicherweise bei gleichem Proteingehalt deutlich höhere Fettanteile und in der Regel auch deutlich höhere Anteile an Kohlenhydraten aus mehr Gemüse, Zucker und Zuckerersatzstoffen sowie Getreide. Magen und Darm der Katze sind darauf eingestellt die Energie aus diesen weniger natürlichen Bausteinen des Katzenfutters aufzuschließen. Deshalb ist gerade in den ersten Tagen eine Mischung aus den bisherigen Futtermitteln und dem GoodyCat Menü der Samtpfote anzubieten. So hat die Katze die optimale Gelegenheit ihren Darm auf wirklich natürliches Katzenfutter umzustellen.

Ein Futter-Umstellungsplan schafft Abhilfe

Üblicherweise dauert diese Umstellung mindestens 4 Tage. Für ernährungssensible oder schwierig zu ernährende Katzen kann der Umstellungszeitraum durchaus länger sein.
Für die Fütterung von GoodyCat ist der nachfolgende Futter-Umstellungsplan empfehlenswert.

Fütterungsempfehlung für den 1. Tag:
Eine halbe 180g Dose GoodyCat gemischt mit einer halben 180g Dose des bisherigen Futters zu jeder Mahlzeit.

Fütterungsempfehlung für den 2. Tag:
Eine halbe 180g Dose GoodyCat gemischt mit einer halben 180g Dose des bisherigen Futters zu jeder Mahlzeit.

Fütterungsempfehlung für den 3. Tag:
Eine 180g Dose GoodyCat gemischt mit einem sehr gut gehäuften Esslöffel aus der Dose des bisherigen Futters zu jeder Mahlzeit.

Fütterungsempfehlung für den 4. Tag:
Eine 180g Dose GoodyCat gemischt mit einem gut gehäuften Esslöffel aus der Dose des bisherigen Futters zu jeder Mahlzeit.

Katzen die bisher mit Trockenfutter gefüttert wurden, ersetzen die Hälfte der bisherigen Trockenfutterration für die ersten fünf Tage durch eine halbe bis eine dreiviertel Dose GoodyCat Katzenfutter.

Danach ist im Normalfall eine Alleinfütterung von GoodyCat ohne Probleme möglich. Natürlich gibt es Samtpfötchen, die mehr Zeit benötigen.

5 Idee über “So klappt die Futterumstellung bei deiner Samtpfote

  1. Edeltraud Hinkel sagt:

    Meine zweite Katze wurde leider von den Vorbesitzern nur mit Trockenfutter aufgezogen. Sie verschmäht sämtliches Nassfutter, meine andere Katze frisst es dann halt auf. Ich weiß echt nicht mehr was ich noch tun soll.

  2. Angela Elmenthaler sagt:

    Da Katzen über den Geruchssinn entscheiden ob sie das Futter fressen oder nicht, kann man einige Brösel auf das Nassfutter geben! Ich habe meine Katze problemlos von Trockenfutter auf Nassfutter umgestellt. Ich habe ein hochwertiges Nassfutter gekauft. Anschließend habe ich Trockenfutter in der Moulinette zerkleinert und eineige Brösel auf das Nassfutter gegeben.
    Meine Katze hat sofort das Nassfutter akzeptiert!

Schreibe einen Kommentar